Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Allgemeines

Gegenstand dieser Geschäftsbedingungen sind alle Kurse und Workshops der von Daniela SKLENSKY betriebenen Schule „Ballett & Fitness Academy“ (im Folgenden SKLENSKY genannt). Abweichungen von diesen Geschäftsbedingungen oder Erklärungen aus oder über den Vertrag sind nur rechtswirksam, wenn sie in deutscher Sprache abgefasst und durch schriftliche Erklärung von SKLENSKY bestätigt werden. Mit der Unterzeichnung des jeweiligen Anmeldeformulars für einen Kurs, akzeptiert der/die Kund(e)/in die Geschäftsbedingungen in allen Punkten vorbehaltlos. Geschäftsbedingungen des Vertragspartners haben keine Gültigkeit, auch wenn SKLENSKY diesen nicht widersprochen hat. „Kunde“ bezeichnet den/die jeweilige/n Kursteilnehmer/in bzw. im Falle der nicht vorliegenden Volljährigkeit den gesetzlichen Vormund.


2. Anmeldung

2.1. Die Anmeldung zu sämtlichen Kursen und Workshops von SKLENSKY erfolgt über das entsprechende Formular, welches von der Website www.bf-academy.at bezogen werden kann. Das Formular ist vollständig und wahrheitsgemäß ausgefüllt zu retournieren. Dies kann über den Postweg oder eingescannt per Mail erfolgen oder direkt abgegeben werden. Als Stichtag bzgl. Volljährigkeit gilt das Datum der Anmeldung. Anmeldungen sind verbindlich. Nach erfolgter Anmeldung wird eine Anmeldebestätigung inkl. Bankverbindung sowie eine Rechnung inkl. 20% Mehrwertsteuer per Mail zugeschickt. Zusatzvereinbarungen bedürfen ausdrücklich der Schriftform.

2.2. Anmeldefristen
Die Anmeldung gilt für den Mindestzeitraum eines Schuljahres (Anfang September des jeweiligen Jahres bis Ende Juni des Folgejahres). Bei „Quereinsteigern“, also jenen Kursteilnehmern, die ab Februar des jeweiligen Jahres mit dem Kurs beginnen, gilt die Anmeldung bis Ende des laufenden Schuljahres. Weitere Anmeldungen für die nachfolgenden Schuljahre sind dann nicht erforderlich, wenn der Vertragspartner nicht innerhalb der Kündigungsfrist (vgl. Punkt 7 dieser AGB) das Vertragsverhältnis aufgekündigt hat. Der Vertrag verlängert sich in diesem Fall automatisch für ein weiters Schuljahr.

2.3. Warteliste
Anmeldungen zu den jeweiligen Ballettkursen werden nach Datum gereiht. Sind einzelne Ballettkurse voll belegt, werden nachfolgende Anmeldungen zu diesen Kursen in einer Warteliste aufgenommen. Im Falle des Freiwerdens eines Teilnahmeplatzes werden die auf der Warteliste befindlichen Personen entsprechend nachgereiht und sind an der Teilnahme des jeweiligen Ballettkurses berechtigt.

 

3. Kursgeld

Die jeweils gültigen Preise sind der Website www.bf-academy.at zu entnehmen und liegen im Studio zur Einsicht auf. Mit dem Erscheinen einer neuen Preisliste verliert die alte Preisliste automatisch ihre Gültigkeit. Die Preise gelten für jeweils ein Schuljahr. Bereits bezahlte Kurse behalten ihre Gültigkeit bis zum Ende des laufenden Schuljahres.

Alle Preise verstehen sich als Bruttopreise inkl. Umsatzsteuer in der gesetzlichen Höhe (derzeit 20%) und schließen zusätzlich, vom Vertragspartner gewünschte Sonderleistungen nicht ein, ausgenommen es wird Abweichendes schriftlich vereinbart.

 

4. Zahlungsbedingungen

Der Kursbeitrag ist in 2 gleichen Raten halbjährlich zu bezahlen. Mit dem Erhalt der Zahlungsaufforderung ist der Kursbeitrag vollständig, spesenfrei für den Betreiber, innerhalb von 14 Tagen, spätestens jedoch zu Kursbeginn auf das angegebene Geschäftskonto zu überweisen. Wird die Buchung mangels Deckung des Kundenkontos abgelehnt, hat der Kunde die dadurch entstandenen Kosten zu tragen. Akzeptiert werden nur Überweisungen – Barzahlung, Bankomat- oder Kreditkartenzahlung wird nicht angeboten.

Bei Zahlungsverzug des Kursteilnehmers ist SKLENSKY berechtigt, weitere Leistungen von Vorauszahlungen oder Sicherheitsleistungen des Vertragspartners abhängig zu machen, Schadenersatz statt der Leistung zu verlangen und vom Vertrag zurückzutreten. Weitergehende Zins- und Schadenersatzansprüche bleiben unberührt. Darüber hinaus ist SKLENSKY berechtigt den Kursplatz an andere Kunden zu vergeben.

Für den Fall des Zahlungsverzuges gelten Verzugszinsen in der Höhe von 9,2 Prozentpunkten und die Übernahme von vorprozessualen Mahnspesen durch den Kunden, die durch die Beauftragung eines Rechtsanwaltes gemäß Rechtsanwaltstarifgesetz anfallen, als vereinbart. SKLENSKY ist berechtigt, einen pauschalierten Betrag von EUR 40,- an außergerichtlichen Mahnkosten zu verrechnen. Sollte der tatsächliche Aufwand über diesem Betrag liegen, ist es SKLENSKY gestattet einen höheren Betrag an Mahnkosten zu verrechnen.

 

5. Rücktritt

5.1. Ballett
Der Kunde erkennt an, dass die Teilnehmerfindung für einen Kurs umso schwieriger wird, desto näher der Kursbeginn rückt. Daher werden folgende Stornobedingungen vereinbart:

Der Rücktritt bei Neuanmeldungen muss schriftlich erfolgen und ist bis 14 Tage nach Vertragsunterzeichnung ohne Angabe von Gründen kostenfrei möglich. Erfolgt der Rücktritt 15-30 Tage nach Vertragsunterzeichnung, werden 40% des halbjährlichen Kursgeldes verrechnet. Erfolgt der Rücktritt 31-45 Tage nach Vertragsunterzeichnung, werden 60% des halbjährlichen Kursgeldes verrechnet. Bei jedem Rücktritt ab 46 Tagen nach Vertragsunterzeichnung werden 100% des halbjährlichen Kursbeitrages fällig.

5.2. Fitness
Der Rücktritt von einem erworbenen Fitnessblock kann bis 14 Tage nach Ausstellungsdatum ohne Angabe von Gründen erfolgen. Kurse die bis dahin besucht wurden, werden dann aliquot verrechnet.

 

6. Vertragsdauer

6.1. Ballett
Bei Anmeldung verpflichtet sich der Kunde mit seiner Unterschrift für das folgende Schuljahr als zahlender Kursteilnehmer. Der Kursbeitrag ist fristgerecht zu überweisen. (siehe Pkt. 4) Der Vertrag verlängert sich jeweils um ein weiteres Schuljahr, sofern der Kunde nicht fristgerecht, schriftlich seine Kündigung ausspricht. (siehe Pkt. 7)

6.2. Fitness
Der Kunde erwirbt einen Stempelpass (auch Fitnessblock genannt) und hat damit das Recht, 14 Fitness-Einheiten seiner Wahl zu besuchen. Ein Pass ist jeweils 1 Jahr ab Ausstellungsdatum gültig, ist nicht auf andere übertragbar und kann weder ganz noch aliquot, bei mangelnder Nutzung, rückerstattet werden. Sobald ein Block aufgebraucht ist, endet das Vertragsverhältnis.

 

7. Kündigung

7.1. Ballett

Ein Kursteilnehmer kann jederzeit, muss jedoch immer bis spätestens 30. Juni des jeweiligen Jahres, in schriftlicher Form per Mail oder Post an Daniela SKLENSKY kündigen. Versäumt der Kunde diese Frist, verlängert sich der Vertrag automatisch um ein weiteres Schuljahr. SKLENSKY wird im Sinne der Rechtsprechung des OGH bis längstens 15. Juni eines jeden Jahres an diesen Umstand erinnern.
Will der Kunde seinen Vertrag bereits nach dem Wintersemester beenden, muss er für das Sommersemester einen im Sinne des Punktes 11 geeigneten Ersatzteilnehmer bringen. Nach Rücksprache mit Daniela SKLENSKY kann auch jemand von der Warteliste als Ersatzteilnehmer den Kursplatz einnehmen.
Erfolgt die Anmeldung während dem laufenden Schuljahr im Sommersemester, muss eine schriftliche Kündigung ebenfalls bis zum 30. Juni erfolgen, andernfalls wird der Vertrag für das kommende Schuljahr (2 Semester) automatisch verlängert.

7.2. Fitness
Kunden die einen Fitnessblock erworben haben, müssen sich nicht extra abmelden, da das Vertragsverhältnis automatisch endet, sobald die letzte mögliche Einheit eines Blocks in Anspruch genommen wurde.

 

8. Abtretungsverbot

Der Vertragspartner kann die Rechte aus dem vorliegenden Vertrag nur mit ausdrücklicher Zustimmung von SKLENSKY an Dritte übertragen.

 

9. Nutzung

9.1. Das Nutzungsrecht ist nicht auf Dritte übertragbar. Der Kunde kann unter Beachtung der Hausordnung am jeweiligen Kurs im gebuchten Zeitraum teilnehmen. Anderwärtige Sonderregelungen können nur nach persönlicher Rücksprache mit Daniela SKLENSKY gewährt werden.

9.2. Ballettkurse
Sämtliche Kurse werden mind. 1x wöchentlich angeboten. Der Kunde wählt bei Anmeldung den gewünschten Kurs & Kurstag und ist damit berechtigt, den Kurs an allen dafür vorgesehen Terminen zu besuchen. Der gewählte Kurstag ist bindend. Sofern in anderen Kursen noch Platz ist, kann nach Rücksprache mit Daniela Sklensky der Kurstag getauscht werden. Wenn kein Platz im gewünschten Kurs ist, kann nach Absprache mit einem anderen Teilnehmer und Rücksprache mit Daniela SKLENSKY getauscht werden. Die versäumte Teilnahme an Ballettkursen kann weder nachgeholt werden noch werden hierfür von Daniela SKLENSKY Ersatztermine angeboten. Die Information, an welchen Tagen unterrichtsfrei ist, wird nach der Anmeldung per Email verschickt, hängt in der Academy aus und ist auf der Homepage zu finden.

9.3. Fitnesskurse
Der Erwerb eines Fitnessblockes erlaubt dem Kunden die Teilnahme an 14 möglichen Unterrichtseinheiten. In den, normalerweise unterrichtsfreien, Ferienzeiten werden spezielle Kurse angeboten, die ebenso mit einem Fitnessblock genutzt werden können. Sobald ein Block vollständig aufgebraucht ist, kann ein neuer Block erworben werden, der dann wieder ab dem Ausstellungstag 1 Jahr gültig ist.
Die Information, an welchen Tagen unterrichtsfrei ist, wird nach der Anmeldung per Email verschickt, hängt in der Academy aus und ist auf der Homepage zu finden.

 

10. Haftung

Die Teilnahme an allen Kursen erfolgt auf eigene Gefahr. Im Falle der Minderjährigkeit des Kunden haftet der/die Erziehungsberechtigte. Jedwede Schadensersatzansprüche sind ausgeschlossen. Für die Folgen unsachgemäß durchgeführter Übungen und daraus resultierender Gesundheitsschäden, sowie Folgen von Unfällen jeglicher Art vor, während und nach einem Kursbesuch gegenüber dem Kunden und Dritter, übernimmt SKLENSKY keine Haftung, soweit gesetzlich zulässig. SKLENSKY übernimmt keine Haftung für abhanden gekommene Gegenstände (Kleidung, Wertsachen, Geld, etc.). Schadenersatzansprüche jeglicher Art sind ausgeschlossen, soweit gesetzlich zulässig.

SKLENSKY haftet nicht für ein Versäumnis oder eine aufgrund einer staatlichen Handlung, Feuer, Überflutung, einem Aufstand, einem Erdbeben, Stromausfall, Aufruhr, einer Explosion, einem Embargo, legalen oder illegalen Streiks, Transportverzögerungen jeder Art, Arbeitsverzögerungen oder sonstige Bedingungen, die sich in einer Art und Weise auf die vertraglich vereinbarte Leistung auswirken, auf die SKLENSKY vernünftigerweise keinen Einfluss hat.

Der Kunde haftet, ob absichtlich oder nicht, für von ihm herbeigeführte Schäden an der Einrichtung der Academy oder dem Equipment.

SKLENSKY wird nach bestem Wissen und Gewissen ihre vertraglich vereinbarte Leistung erbringen, haftet jedoch nicht für einen bestimmten Erfolg oder Ertrag.

 

11. Gesundheitszustand des Kunden

Die Voraussetzung für die Teilnahme an den angebotenen Kursen setzt ein Mindestmaß an persönlicher Eignung voraus (z.B. Größe, Alter, Gesundheitszustand, Gewicht). Der Kunde bestätigt mit seiner Unterschrift, dass er den physischen und psychischen Anforderungen der Aktivität gewachsen ist.

Der Kunde versichert, dass der Teilnahme am Training keine medizinischen Indikationen entgegenstehen. Schwangeren Personen ist es nach Freigabe durch den behandelnden Arzt erlaubt an von SKLENSKY angebotenen Kursen teilzunehmen.

Unter anderem schließen folgende Beeinträchtigungen die Teilnahme aus:
Bluthochdruck, Herzbeschwerden, Herz- und Kreislauferkrankungen, Herzschrittmacher, Epilepsie, Augenoperationen, Grüner Star, Netzhautschädigungen, erhöhtes Risiko im Herz- und Kreislaufsystem, bekannte Gefäßanomalien, chronische Ohrenkrankheiten mit Gleichgewichtsstörungen, Erkrankungen des Innenohres, psychische Erkrankungen, Thrombose- bzw. Marcoumartherapie, Schäden am Bewegungsapparat, anlagemäßig bedingte Fehlformen und Bildungsstörungen, sowie erworbene Wirbelsäulenschäden, und Degenerationserscheinungen, die die Funktion des Gesamtachsenorgans (Wirbelsäule) dauernd erheblich negativ beeinflussen, Alkohol- und Drogeneinfluss

Die von SKLENSKY angebotenen Leistungen sind nicht als Ersatz für eine ärztliche Behandlung oder Therapie anzusehen.

 

12. Hausordnung

Der Kunde hat sich nach den Weisungen des Personals von SKLENSKY zu richten und die Hausordnung zu beachten. SKLENSKY ist berechtigt, bei grobem Verstoß gegen die Hausordnung, Anstandsregeln oder die allgemeinen Hygienevorschriften, dem Kunden fristlos zu kündigen. In diesem Fall wird der gezahlte Kursbeitrag nicht rückerstattet. Schadenersatzansprüche bleiben hiervon unberührt.

 

13. Kommunikation & Marketing

Mit dem Absenden des Kontaktformulars erklärt sich der Kunde damit einverstanden, dass die gespeicherten Daten für Werbe- und Marketingzwecke, insbesondere für die Zusendung von Informationen per Newsletter, verwendet werden dürfen. Der Kunde kann diese Nutzungsart jederzeit schriftlich gegenüber dem Studio abmelden.

 

14. Entfall / Ausfall von Kurseinheiten

Der Unterricht findet nur an den angegebenen Terminen statt. SKLENSKY behält sich das Recht vor, für verhinderte Kursleiter einen adäquaten Ersatz zu stellen. Bei Erkrankung des Kursleiters wird nach Möglichkeit Ersatz gestellt. Sollte kein Ersatz gefunden werden können, fällt der Unterricht aus. Dies ist für maximal 2 Wochen durchgängig möglich. Sollte kein Ersatz für länger als 2 Wochen gefunden werden, wird der Kursbeitrag für die dadurch versäumten Einheiten, je nach Wunsch des Kursteilnehmers, in Form eines Gutscheins oder durch aliquote Rückzahlung des Kursbeitrages erstattet.

 

15. Ersatzlose Absage

SKLENSKY behält sich das Recht vor, bei zu geringer Teilnehmerzahl oder aus anderen Gründen, Kurse abzusagen. Bereits getätigte Zahlungen werden zur Gänze erstattet und binnen 30 Tage auf das jeweilige Konto zurücküberwiesen.

 

16. Erfüllungsort, ausschließlicher Gerichtsstand und Rechtswahl

Als Gerichtsstand wird das für 2500 Baden bei Wien örtlich und sachlich zuständige Gericht vereinbart, Erfüllungsort ist der Sitz der von Daniela Sklensky betriebenen Schule „Ballett & Fitness Academy“ (Pelzgasse 18, 2500 Baden). Ist der Vertragspartner Verbraucher, gelten die entsprechenden gesetzlichen Bestimmungen über den örtlich und sachlichen Gerichtsstand.

 

17. Allgemeines

17.1. Änderungen und Ergänzungen zum Vertrag bedürfen der Schriftform. Dies gilt insbesondere für den Verzicht auf das Schriftformerfordernis.

17.2. Das Vertragsverhältnis sowie Streitigkeiten aus oder über diesen Vertrag unterliegen ausschließlich österreichischem Recht. Für die Anwendung und Auslegung der Vertragsbestimmungen gelten in dieser Reihenfolge der individuelle Vertragstext, die gegenständlichen Allgemeinen Geschäftsbedingungen, das UGB und das ABGB. Die Anwendbarkeit des UN-Kaufrechts wird ausdrücklich ausgeschlossen.

17.3. Die Unwirksamkeit einzelner Teile dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen berührt die Geltung der übrigen Bestimmungen nicht. An die Stelle der unwirksamen Bedingungen treten jene gesetzlichen Bestimmungen, die dem rechtlichen und wirtschaftlichen Sinn der unwirksamen Bedingungen am nächsten kommen.

 

18. Datenschutz

Darüber hinaus erteilt der VERTRAGSPARNTER jedoch seine Zustimmung, dass seine persönlichen Daten (Name, Adresse, Geburtsdatum) von SKLENSKY automationsunterstützt gespeichert und verarbeitet werden und – sofern es die Auftragserfüllung erfordert – an dritte Personen (Mitarbeiter, Lieferanten oder sonstige Beauftragte von SKLENSKY) übermittelt werden. Diese Zustimmung kann jederzeit schriftlich oder mündlich widerrufen werden. Weiter Informationen zum Datenschutz sind der Datenschutzerklärung zu entnehmen.

 

Informationen zur Ausübung des Widerrufsrechts

A.  Widerrufsbelehrung

1. Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ab Vertragsabschluss ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie Daniela SKLENSKY, Ballett & Fitness Academy, Pelzgasse 18, 2500 Baden, 0676/922 70 11, [email protected] mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Musterwiderrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

2.  Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

 

B.  Muster – Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück)

An
Daniela SKLENSKY
Ballett & Fitness Academy
Pelzgasse 18
2500 Baden
0676/922 70 11
[email protected]

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

Bestellt am (*)

Name des/der Verbraucher(s)

Anschrift des/der Verbraucher(s)

Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

Datum